Landpartie

Erlebnisse fürs Wochenende

Landleben, FALTER 03/18 vom 17.01.2018

Damit das Warten nicht zu lang wird, haben die Organisatoren des (Sommer-)Jazzfestivals Saalfelden 2016 zusätzlich noch die "3 Tage Jazz" im Winter eingeführt (Fr-So). Die Eröffnung im Kunsthaus Nexus übernehmen der gebürtige Pole Adam Bałdych &das Helge Lien Trio. Bałdych zählt zu den führenden Jazzgeigern der Gegenwart; hier stellt er sein neues Album "Brothers" vor, gewidmet seinem verstorbenen Bruder. Das Album sei "schmutziger und wilder" als sein letztes, sagt Bałdych: "Wir balancieren auf dem Grat zwischen Schrei und Stille."

Auffallend ist das häufige Verschwimmen der Genregrenzen. "Spielt Edi Nulz nun einen Jazz, der von Elementen der Rockmusik gebrochen wird, oder hört man hier (...) eine Rockband, vom Jazz unterwandert?" heißt es im Programm. Mit Hits wie "Whole Lotta Love" (Led Zeppelin) hat Crossroad den Saalfeldener Jazzfans schon mehrmals eingeheizt. Nun spielt sie am Samstag auf der Stöcklalm in Leogang bei freiem Eintritt. Bereits ausverkauft sind die Konzerte am Sonntag, wenn Georg Breinschmid und Bartolomey Bittmann im Leoganger Bergbau- und Gotikmuseum auftreten.

Im Kunsthaus Nexus gerade zu sehen: eine Ausstellung von Manfred Grübl, für die er den Jagd-und Schützenverein Maria Alm, den Salzburger Rangglerverband und den Hundeverein SVÖ Saalfelden zu "Co-Künstlern" gemacht hat (Do-Sa 17-20 Uhr).

www.jazzsaalfelden.com

www.kunsthausnexus.com

www.stoecklalm.eu

www.liendlwirt.at (3 Sterne, im Ortszentrum)

www.huettwirt.com (3 Sterne)

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Landleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!