Enthusiasmus Kolumne der Superlative

Der beste Penis der Welt der Woche


Klaus Nüchtern

Feuilleton, FALTER 10/18 vom 07.03.2018

Damit der Penis nicht zu kurz kommt, wurde ich beauftragt, ein herausragendes Exemplar ausfindig zu machen. Und welcher Ort könnte dafür geeigneter sein als das Kunsthistorische Museum? Der Humanismus der Renaissance, die Fleischesfreudigkeit des Barock, der Harmoniesinn des Klassizismus, da kann's doch an Prachtphalli nicht fehlen!

Canovas kentaurenkloppender Theseus im Stiegenhaus? Ein Pflock von einem Mann mit dicker Keule, aber ein Akanthusblatt reicht, um zu verdecken, was zwischen den Schenkeln ihm schwingt. Auch in den Sälen selbst herrscht ein Furor des Verhüllens. In der Abteilung Caravaggio & Co: drei abgeschlagene Häupter, aber nicht einen bloßen Beidl, bei Rubens steht die Sach nicht besser.

Venusbrüste, Nymphenhüften und Evahintern in üppigster Pracht, aber ein Apfelzweigerl reicht, um Adams Schniedl dem Blick zu entziehen, und selbst bei Satyr und Faun gibt's nicht viel zu schauen. "Sine Cerere et Baccho friget Venus" - ohne Bacchus und Ceres friert die Venus, lautet ein vom Flamen Bartholomäus Spranger bebildertes Zitat des römischen Komödiendichters Terenz. Wie kalt aber muss es dem Gott des Weins und der Fruchtbarkeit sein, damit sein Fruchtbarkeitsorgan hinter solch einem Federchen verschwinden kann?

Bleibt nur der Gang in die Kunstkammer. Da gibt es noch hinreichend Herkulesse, Jupiters und Jünglinge, die zwar drapiert sind (Mantua, um 1500), aber halt nicht an der entscheidenden Stelle. Je kleiner die Plastik, um so schöner der Penis! Und während Benvenuto Cellini die Scham der Frau Erde auf seinem berühmten Salzfassl eher als barbieeske Nullzone gestaltet hat, hängt dem Meeresmann der Schwanz schon sehr lässig unter dem Sixpack.

It's not the size, it's how you wear it!

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige