Film Werkschau

Menschelnde Monster vs. den herrschenden Geist

David Auer
Lexikon, FALTER 10/18 vom 07.03.2018

Eine proinstitutionelle, autoritäre und eine anarchische, antiautoritäre Art von Märchen und Horror gibt es laut Guillermo del Toro. Von beidem versteht der Regisseur recht viel: Gern inszeniert er sich als Genre-Nerd mit Faible für viktorianischen Grusel, dem er in "Crimson Peak" detailversessen Ausdruck verleiht. "Pan's Labyrinth" ist ein Märchen und dabei dezidiert Anti-Disney, also auch Part der zweiten Art: Hier fungiert Fantasy als Antidot zum Faschismus, der ja bekanntlich einen Anhänger in Walt fand und dessen Geist bis heute durch die Kinos weltweit weht. Geister können aber auch anders, wie z.B. in "The Devil's Backbone" an verdrängte Verbrechen erinnern und so zumindest ein wenig Gerechtigkeit walten lassen.

Wo diesseits des Atlantiks Gespenster (und Fabelwesen) umgehen, wüten jenseits davon, jüngst in "Pacific Rim", Urviecher aus einer anderen Dimension - oder längst vergangen geglaubten Zeiten auf der Leinwand. Auch "Blade 2" wie den beiden "Hellboy"-Teilen lässt sich entnehmen: Dem Regisseur sind althergebrachte Verhältnisse so zuwider wie die Hoffnung auf die Einheit des Vielen ohne Zwang zu Eigen -und das Wissen um die Unmöglichkeit ihrer praktischen Verwirklichung im Hier und Jetzt.

Bis es aber so weit ist, sind die Filme del Toros, der das Arthouse wie auch die Multiplexe bewohnt, Platzhalter für diese Hoffnung und Refugium für Freaks, die im Dazwischen zuhause sind. Menschen sind bei ihm oft bis zur Kenntlichkeit verzerrt und Monster humaner als ihre allzu menschlichen Pendants. Del Toros Filme zu de-monstrieren beraubte sie also ihres humanistischen Gehalts, den zu demonstrieren bei Höllenbuben und Daywalkern liegt. "To fight monsters, we create monsters of our own", heißt es in "Pacific Rim" einmal. Genau.

Ab Fr im Gartenbaukino

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige