Wo Kinder zu Wölfen werden

Neue Fotos zeigen, wie nationalistische türkische Vereine in Österreichs Moscheen Kinder indoktrinieren. Die Politik wacht auf

Florian Klenk, Lukas Matzinger
POLITIK, FALTER 17/18 vom 24.04.2018

Foto: Screenshot Facebook

Der Wolfsgruß geht kinderleicht. Die Kinder in Österreichs Koranschulen üben ihn schon. Sie üben ihn in Salzburg und der Donaustadt, in Hard und in Innsbruck. Die kleinen Buben üben ihn und die Mädchen auch. Die Eltern können ihn sowieso. Man lege Mittel- und Ringfinger auf den Daumen und spreize die anderen Finger wie Wolfsohren nach oben. Sieht irgendwie putzig aus, dieses Wölfchen. Gleich fotografieren und auf Facebook hochladen.

Der Wolfsgruß ist nicht putzig. Das, was österreichische Kinder da von Erwachsenen vorgemacht bekommen, ist ein faschistischer Gruß, er ist das Erkennungszeichen der sogenannten Grauen Wölfe. Die Grauen Wölfe sind eine rechtsextreme Bewegung aus der Türkei, die sich ein großes Reich erträumt und Kurden, Kommunisten und Juden als Feinde sieht.

In den 70er-Jahren haben Graue Wölfe in der Türkei hunderte Aleviten ermordet. Heute verbreitet vor allem die Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) ihre Ideen. Es sind auch Graue Wölfe, die österreichische Politiker zur Hasszielscheibe machen, wie die ehemalige grüne Abgeordnete Berîvan Aslan, die in der nationalistisch-islamistischen Szene recherchiert.

ANZEIGE
  1546 Wörter       8 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!