Augenblick Wiener Momente

Samstagnachmittag, Raimundhof

Stadtleben, FALTER 38/18 vom 19.09.2018

Das Bild kennt, wer die Mariahifer Straße kennt: Seit Jahren steht beim Eingang in den Raimundhof eine Schaufensterpuppe. Im roten Ledermantel. Knie-bis bodenlang. Damit niemand Puppe oder Mantel entführt, ist das Ensemble angekettet. Der dazugehörige Shop im Hof ist - erraten -auf Ledermäntel und -kleider spezialisiert. Die Auslage prägt Bodenlanges, das - gefühlt seit ewig - um "-50 %" feilgeboten wird. Vor Weihnachten steht statt der Puppe oft ein lebendes Model im roten Mantel auf der Straße. Ohne Kette. Letzten Samstag verdoppelte man die Anstrengungen: Puppe (rot) und Model (sandfarben) standen gemeinsam da. Ab und zu ging das Model in den Shop. Sonst niemand . Über Stunden. Obwohl es Kunden geben muss: Sonst gäbe es den Laden ja längst nicht mehr. Aber: Wo tragen Menschen heute bodenlanges rotes Leder?

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!