Prost! Lexikon der Getränke. Diese Woche: Pet Nat von Berthold Haider

Nicht Sturm, nicht Sekt, sondern schillernder Pet Nat

Stadtleben, FALTER 43/18 vom 24.10.2018

Pet Nat ist die Abkürzung von "pétillant naturel". Es ist eine alte Form der Perlweinerzeugung, bei der der unfiltrierte und ungeschwefelte Jungwein nicht in Fässer, sondern in Sektflaschen gefüllt wird. Es ist die Kombination aus fest verschlossener Flaschengärung und Unfiltriertem, die Pet Nat ein zartes Aroma verleiht.

Es wäre nicht zutreffend, Pet Nat als Sekt in einem frühen Stadium zu bezeichnen. Sturm hat im Vergleich zu ihm wesentlich mehr Zucker. Die Hefe, "Ambient Yeast", nämlich, die sich auf dem biodynamischen Weinhof Haider in Apetlon schließlich als Bodensatz an den Rändern des gewölbten Flaschenbodens absetzt, produziert nicht vorhersehbare Aromen. Keine Flasche Pet Nat gleicht der anderen.

Das ist der große Unterschied zur Praxis der Reinzuchthefe, bei der sich die Gärung in kontrollierten Bahnen vollzieht. Was hier nicht gefällt, wird in der Regel geschönt.

Nicht bei Berthold Haider, der naturnahen, wenig geschwefelten Wein produziert. Auch ungeschwefelter Naturwein findet sich bei ihm. Die Bio-Zertifizierung ist ihm nicht genug, weshalb er sich seit 2016 den Demeter-Regeln verschreibt.

Um auf die Hefe zurückzukommen: Mit Kräuterballen aus Wiesensalbei und Schafgarbe, die über den Tanks hängen, sorgt Haider für einen geglückten Gärprozess ohne Hefezusatz.

Er produziert seinen weißen Pet Nat aus der Sorte Golden Muskateller, und der ist auch für jene geeignet, die sich sonst nicht unbedingt mit Kräuter-Nuancen anfreunden können. Er ist wesentlich charmanter und bekömmlicher als Sturm und mit seinen elf Prozent Alkohol etwas leichter als Sekt. MS

Pet Nat von Berthold Haider aus Apetlon, € 14,- ab Hof

Rezensierte Getränke wurden der Redaktion fallweise umsonst zur Verfügung gestellt

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!