Kommentar Polizei

1125 angezeigte Cops und keine Verurteilung. Das ist kein Zufall

FLORIAN KLENK
Falter & Meinung, FALTER 47/18 vom 21.11.2018

Christian Pilnacek und Peter Goldgruber sind nicht gerade das, was man ziemlich beste Freunde nennen würde. Die Generalsekretäre im Justiz-und Innenministerium trauen sich seit der BVT-Affäre nicht so recht über den Weg.

Vergangenen Freitag mussten sie gemeinsam vor der Presse sitzen, nur getrennt von der Strafrechtsprofessorin Susanne Reindl-Krauskopf. Die drei Experten präsentierten eine Uni-Studie, die nach einem schockierenden Falter-Bericht in Auftrag gegeben worden war. Der Falter berichtete 2015 über eine Amtshandlung am Schwedenplatz in der Silvesternacht 2014, bei der eine unschuldige Frau ohne ersichtlichen Grund zu Boden geworfen, dort fast 20 Minuten lang fixiert und schwer verletzt worden war.

Die Polizei hatte sich von der beschwipsten Frau allzu leicht provozieren lassen und ihr das volle Programm gegeben (Bodenfixierung, Gummizelle, Anzeige wegen Widerstand). Der Fall ist mittlerweile rechtskräftig entschieden, die Frau bekam keine Strafe, sondern eine Entschädigung,

ANZEIGE
  383 Wörter       2 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!