Erscheinungen Personen, Trends, Kampagnen

Feministische Podcasts aus aller Welt


Podcasts haben nun endlich Österreich erreicht. Beinahe jede Woche starten neue Projekte. Speziell im Bereich Feminismus tut sich einiges. Der Falter hat eine Auswahl der interessantesten Podcasts zusammengestellt.

Darf sie das? Der Podcast der auf Twitter sehr aktiven Feministin Nicole Schöndorfer startete Ende Jänner in Kooperation mit dem feministischen Magazin An.schläge. Mit 15 bis 20 Minuten pro Folge angenehm portioniert, erklärt -und predigt - sie Feminismus.

Große Töchter. Der feministische Podcast für Österreich ist eine Interviewserie über Österreich und Frauenrechte, die sich oft an Tagespolitik orientiert. Produziert von Beatrice Frasl, kommen von SPÖ-Bundesfrauenvorsitzender Gabriele Heinisch-Hosek bis zu Gerhard Wagner, Mitbegründer von HeForShe Vienna, verschiedene Menschen zu Wort.

Jeannes Heldinnen der österreichisch-französischen Künstlerin Jeanne Drach ist ebenfalls ein Interviewpodcast, weniger politisch, doch gesellschaftlich höchst relevant. Mut zu machen ist das Ziel der Produzentin, interviewt werden erfolgreiche Frauen, beispielsweise die Falter-Cartoonistin Stefanie Sargnagel oder die Tänzerin Florentina Holzinger.

Vocal About It - Sara Hassan, Exil-Österreicherin in Brüssel, spricht auf Englisch über Themen, bei denen sexistische und rassistische Diskriminierung einander verstärken.

BBC Women's Hour ist ein täglicher Podcast der britischen BBC. Die Folgen werden im Radio ausgestrahlt und sind 30 Tage lang verfügbar.

Call Your Girlfriend ist der "Klassiker" der feministischen Podcasts. Seit 2014 telefonieren die amerikanische Journalistin Ann Friedman und die Digitalstrategin Aminatou Sow einmal pro Woche -und nehmen das Gespräch auf.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Anzeige

Anzeige