Lokal/Global Tipp

Akkordeonfestival: Der Meister aus Frankreich

Lexikon, FALTER 10/19 vom 06.03.2019

Das in bewährter Manier von Friedl Preisl gestaltete Akkordeonfestival geht mit unverändertem Schwung weiter. Am Samstag gastiert Richard Galliano, der als Großmeister des Jazz-Akkordeons gilt, im Stadtsaal. 1950 im Cannes geboren, studierte er als junger Mann US-Jazz. Ein großer Einfluss auf Galliano war seine Zusammenarbeit mit "Tango nuevo"-Legende Astor Piazzolla Anfang der 1980er. Er riet ihm, den amerikanischen Einfluss abzulegen und sich mit seiner französischen Herkunft auseinanderzusetzen. 1991 prägte Galliano mit einer im Quartett eingespielten Liveaufnahme den Stil der "New Musette". In Wien trifft er auf eine österreichische Institution des orchestralen Jazz, das Upper Austrian Jazz Orchestra.

Stadtsaal, Sa 20.00

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!