Pop Tipp

Die Welt braucht mehr revolutionären Schlager

Lexikon, FALTER 10/19 vom 06.03.2019

Seit längerem ist Eva Jantschitsch alias Gustav vor allem als Filmund Theatermusikerin aktiv. Auf der Bühne konnte man die zwischen Chanson, Pop, revolutionärem Schlager und Elektronik tätige Wiener Musikerin und Sängerin zuletzt am ehesten mit den Liedern aus der Neufassung der "Proletenpassion" erleben, die sie für eine eindrucksvolle Theaterproduktion am Werk X geschaffen hat. Begleitet von einer fünfköpfigen Band - Elise Mory, Rina Kaçinari, Oliver Stotz, Didi Kern, Imre Lichtenberger-Bozoki - gibt sie nun wieder ein Gustav-Konzert. Ob auch neue Lieder zu hören sein werden? Das Gustav-Debüt "Rettet die Wale" erschien 2004, das Zweitwerk "Verlass die Stadt" datiert auch schon elf Jahre zurück. Optimisten haben die Hoffnung auf ein drittes Studioalbum nie aufgegeben. Gerade jetzt wären neue Lieder hochwillkommen.

Stadtsaal, So 20.00

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.