Theater Tipp

Nanu? Wie identitär bist du?

SSCH
Lexikon, FALTER 10/19 vom 06.03.2019

Sie sind nicht die Anderen. Sie sagen, sie wollen doch nichts anderes als ihre Identität, ihre Nationalität, ihre Kultur zurück, das sei doch nicht verboten. Wie geht man damit um, wenn der eigene Sohn Haltungen vertritt, die einem selbst fremd sind? Wie ist das, wenn einen verstört, woran das eigene Kind glaubt? Der Regisseur und Autor Ed.Hauswirth vom Grazer Theater im Bahnhof hat zusammen mit der Schauspielerin Eva Hofer ein Stück über eine Mutter, deren Sohn der Identitären Bewegung beitritt, gemacht. "Ein emotionaler Ausruf gegen die Indifferenz, mahnend und kritisch, das Theater hinter sich lassend", schreibt die Kleine Zeitung über den Monolog "Sohn", der in Graz uraufgeführt wurde und nun in Wien zu sehen ist.

Werk X-Petersplatz, Do 20.00 (bis 15.3.)

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!