Konsumrausch Das Muss-haben der Woche: Nachfüll-Lippenstift von Lush

ROTE LIPPEN SOLL MAN KÜSSEN

Stadtleben, FALTER 10/19 vom 06.03.2019

Wie sieht wohl ein Lippenstift aus, der nach der oberösterreichischen Hauptstadt Linz benannt ist? Zyniker könnten jetzt vorschnell rausposaunen: "Stahlgrau!" Sie irren gewaltig. Der vegane und tierversuchsfreie Lippenstift der Kosmetikkette Lush tönt Lippen zwischen violett und pink. Natürliche Inhaltsstoffe wie Wassermelonen-und Brokkolisamenöl sorgen für den Kick Extrageschmeidigkeit. Am besten man tupft "Linz" behutsam mit dem Finger auf die Lippen, um nicht am Ende nach "Las Vegas" auszusehen. Die neuen Lush-Lippenstifte sind online in 40 verschiedenen Farben -von knallig Rot (Paris) bis Nude (Riga) - erhältlich.

Das wirklich Interessante an den Lippenstiften ist aber, dass es sie in recycelter verpackter und unverpackter Version gibt. Die alten Lippenstifthülsen, die zuhause herumliegen, können so wieder neu befüllt werden. Die Wachsschicht, die den Refill-Lippenstift schützt, einfach abziehen und in die leere Hülse drücken. Zugegeben, es klingt leichter, als es dann wirklich ist.

Die Anleitung genau lesen, sonst sind zumindest bei Linz auch die Finger leuchtend violett-pink!

Erhältlich nur online unter at.lush.com

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!