Am Apparat Telefonkolumne

Wieso macht ein ÖGBler Urlaub in Nordkorea, Herr Jonischkeit?


Interview: Nina Horaczek

Politik, FALTER 12/19 vom 20.03.2019

Es sind Arbeiterkammer-Wahlen. Da geraten unbekannte Gewerkschafter ins Rampenlicht. Oliver Jonischkeit, Sekretär des Gewerkschaftsbundes, kandidiert bei der AK-Wahl für den Gewerkschaftlichen Linksblock. Der Gewerkschafter reiste zu den Diktatoren in Nordkorea und Syrien -ganz privat, wie er dem Falter erklärt.

Wieso reisten Sie nach Nordkorea?

Weil ich gute Kontakte zum nordkoreanischen Eishockey-Frauenteam habe.

Woher kennen Sie Nordkoreas Team?

Ich bin im Fraueneishockey engagiert. Ich war mit Österreichs Team bei einer WM und habe so Nordkoreas Team kennengelernt. Das hat mit der Gewerkschaft nichts zu tun.

Mit Nordkoreas Diktator Kim Jong-un scheinen Sie aber auch sehr gut zu sein. Im Internet findet sich ein Dank von ihm für ein Geschenk von Ihnen.

Das war doch nur ein Kaffeehäferl!

Wieso schenken Sie einem Diktator ein Kaffeehäferl?

Solche Gastgeschenke sind Usus.

Sie waren auch in Syrien bei Baschar al-Assad während des Krieges. Was zieht Sie zu diesen Diktatoren?

Dort war ich als Gewerkschafter bei einer Konferenz des Weltgewerkschaftsbundes.

Haben Sie Assad auch getroffen?

Nein.

Wir haben aber ein Gruppenbild, da sind Sie und Assad gemeinsam drauf.

Mag sein. Das war dann ein Gruppenfoto, aber das ist doch kein Treffen.

Na ja. Ich weiß nicht

aber jetzt frage ich mich, was sollen diese komischen Fragen direkt vor der Arbeiterkammer-Wahl?

Es ist doch ungewöhnlich, dass ein AK-Wahl-Kandidat zu Diktatoren reist. Da fragen wir eben nach.

Das hat aber nichts mit den Arbeiterkammer-Wahlen zu tun. Ich unterstütze ganz privat im Urlaub das Frauen-Eishockeyteam in Nordkorea , und wo ich meinen Urlaub verbringe, das geht niemanden etwas an.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige