Empfohlen Kiss legt nahe

Juri Gagarin, der Weltraum und der Mond

Lexikon, FALTER 15/19 vom 10.04.2019

Im Namen des ersten Menschen im Weltraum -Juri Gagarin -feiert man jährlich am 12. April die "Yuri's Night". Sie widmet sich der Erforschung des Weltalls und schaut, was sich aktuell in Raumfahrt und Astronomie tut. Zunächst führt ein Rundgang durch die Mineralien-und Meteoritensammlung des Naturhistorischen Museums zu einem Brocken Mond, den die Astronauten von Apollo 15 im Jahr 1971 mitbrachten. Anschließend kommen die Experten Eugen Reichl (Buchautor und Raumfahrtjournalist), Sandra Häupik-Meusburger (TU Wien) und Norbert Frischauf (ÖWF) gemeinsam mit Alexander Soucek (ESA) zur Wort. Zuletzt erzählt der deutsche Materialwissenschaftler Matthias Maurer über seine Ausbildung zum ESA-Astronauten. Der Eintritt ist frei.

Naturhistorisches Museum, Fr 18.00

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!