Film Neu im Kino

Film als Therapie: "Kinder unter Deck"


SABINA ZEITHAMMER

Lexikon, FALTER 19/19 vom 08.05.2019

Ihr Winken erinnert an jenes der Queen: Das damenhafte Auftreten ihrer Großmutter, einer Ärztin, erzeugte Bewunderung bei der jungen Bettina. Bettinas Vater Helge, ein Psychoanalytiker, wiederum hatte schwer an der Beziehung zu seiner Mutter zu tragen, die er als überaus gefühlskalt erlebte. Ganz so, wie Bettina sich als Kind oft von Helges Unnahbarkeit eingeschüchtert fühlte.

Transgenerationale Übertragung nennt sich eine Theorie, wonach Traumata und verdrängte Gefühle in einer Familie über Generationen unbewusst weitergegeben werden. Jene Theorie ist Ausgangspunkt von Bettina Henkels Langfilmdebüt "Kinder unter Deck": Gemeinsam mit ihrem Vater unternimmt sie einen dokumentarischen Roadtrip durch fünf Länder, um ihre komplexe Familiengeschichte aufzuarbeiten.

Das Ergebnis ist allerdings keine chronologische Biografie ihrer deutschbaltischen Großeltern, die 1939 aus Lettland ins annektierte Polen umgesiedelt und zu Nazis wurden. Henkel nähert sich ihrem Thema von zwei Seiten gleichzeitig: Sie blickt sowohl aus der Gegenwart zurück als auch aus der Vergangenheit - mittels Super-8-Filmen und Archivmaterial -in Richtung heute.

Gleichsam durch mehrere Schächte bohrt Henkel sich also hinein in das Schweigen, in Lebenslügen und verdrängte Schuld und stellt die emotionale "Verarbeitung in Echtzeit" dieses mutigen Unterfangens ins Zentrum. Während zuerst der Mut des Vaters gefordert zu sein scheint, zeigt sich bald, dass Bettina Henkel nicht weniger davon braucht, um mit Helges Wut und Schmerz umzugehen. Es ist eine bewundernswerte Leistung, dass es der Filmemacherin dabei gelingt, in niemals unangemessener Weise in private Sphären vorzudringen. Ein hoch spannend verdichtetes Werk, das das Publikum auch für den Blick auf die eigene Familiengeschichte sensibilisiert.

Ab Fr im Filmhaus

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige