Enthusiasmus Kolumne der Superlative

Das beste Latexvideo der Welt der Woche


Gerhard Stöger

Feuilleton, FALTER 28/19 vom 10.07.2019

Extreme Körperbetontheit, aber keine nackte Haut: Der Latexanzug ist ein spezielles Kleidungsstück, beliebt als sexuelles Fetischobjekt -und unkonventionelles Popoutfit. Die Wiener Musikerin Ankathie Koi trägt auf der Bühne gerne so eine Kunststoffhaut in Signalrot, US-Superstar Britney Spears gefiel sich darin 2000 im Video zum Hit "Oops! I Did It Again" als futuristische Beautyqueen.

Jetzt hat sich auch Miley Cyrus so ein Kleidungsstück zugelegt. Weltberühmt wurde die im Kinderfernsehen groß gewordene US-Sängerin 2013, als sie im Video zum Song "Wrecking Ball" nackt auf einer Abrissbirne schaukelte. Dieses Bild sollte Verletzlichkeit transportieren, nicht Erotik, was damals aber, zugegeben, ein wenig untergegangen ist. Das zugehörige Album "Bangerz" feierte ihr Erwachsenwerden und geriet zum Millionenseller, danach tobte sie sich mit einer im Internet verschenkten Platte künstlerisch aus, um 2017 mit biederem Sonnenscheinpop kurz zu irritieren. Nun ist die echte Miley zurück.

Ihre neue Single "Mother's Daughter" kombiniert zeitgenössischen Dancepop und feministisches Statement. In Latex gehüllt, feiert Miley im Video ihre Freiheit und Selbstbestimmtheit, lässt scharfe Metallzähne zwischen den Beinen aufblitzen und singt ein Loblied auf die Mutter, das Selbstverständnis als Hexe und das Freaktum im Allgemeinen.

"Every Woman Is a Riot" wird zu Beginn des Clips in Großbuchstaben eingeblendet. Zur Sicherheit sozusagen, um klarzumachen, dass es hier um mehr als nur ein körperbetontes Späßchen geht. Später folgen Slogans wie "Not an Object"(für die besonders Doofen) oder schlicht "Feminist AF". Das ist zwar mehr Holzhammer als feine Klinge, aber wir befinden uns ja auch in einem knalligen Popvideo und nicht im Genderseminar.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige