Gewonnen ist gewonnen!

Großbritannien zeigt mit dem nun vollendeten Brexit, warum das Mehrheitswahlrecht unausstehlich ist und einem Land massiv schadet

GASTKOMMENTAR: BRIAN MELICAN
FALTER & MEINUNG, FALTER 05/20 vom 29.01.2020

So, jetzt ist es so weit. Nach Monaten der Unsicherheit tritt das Vereinigte Königreich um Mitternacht am 31. Jänner 2020 aus der EU aus. Das britische Parlament hat für einen von der eigenen Regierung ausgehandelten Austrittsvertrag gestimmt. Vergangenen Freitag unterschrieben Ursula von der Leyen und Charles Michel das Abkommen.

Boris Johnson ist es wider Erwarten gelungen, den gordischen Knoten zu durchschlagen. Während seine Vorgängerin Theresa May noch versuchte, es allen recht zu machen -den Moderaten, die noch enge Verbindungen zur EU wollten, den Ultras, denen alles außer einer Kriegserklärung an Brüssel als zu lasch gegolten hätte, den nordirischen Unionisten, die nicht so recht wussten, was sie wollten -, hat "Basta Boris" die Quadratur des Kreises sein lassen, Inhalte sind ihm wurscht.

Zuerst stieß er die Nordiren vor den Kopf, indem er in den Verhandlungen mit Brüssel doch noch eine Zollgrenze in der Irischen See akzeptierte.

Die Unionisten, auf deren Unterstützung

ANZEIGE
  767 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!