Leb wohl, Hanni!

Seit 2018 gilt ein besonderer Schutz für Wiens Altbauten. Abgerissen wird trotzdem. Ein Fall in Währing zeigt, wie Hausbesitzer ihren Willen durchsetzen können

BERICHT: MAIK NOVOTNY
STADTLEBEN, FALTER 11/20 vom 11.03.2020

Zwei A und ein N fehlen schon. "Vill Hni" steht auf der Fassade der Villa Hanni in der Dr.-Heinrich-Meier-Straße 35 in Währing. Manche der verzierten Keramikplatten daneben wurden brutal abgeschlagen, der ornamentale Zaun ist verschwunden. Diese kleinen Zerstörungen sind nur der Anfang. Die Villa Hanni soll dem Erdboden gleichgemacht werden. Der Eindruck: Hier handelt es sich nicht um Baufälligkeit, sondern um Mutwilligkeit.

Unter Denkmalschutz steht das Wohnhaus nicht, obwohl Karl Adalbert Fischl, der es 1909/10 erbaute, ein Otto-Wagner-Schüler war. Für den Architekten Stefan Tenhalter ist das nicht nachvollziehbar. Der Präsident des Vereins Docomomo Austria, Teil der internationalen Organisation zum Schutz von Bauten der Moderne, hat die Villa vor Jahren besichtigt. "Sie zeigt im straßenseitigen Fassadendekor secessionistische Motive mit nationalromantischem Einschlag, ein in Wien singulärer Bau von höchster Ausführungsqualität."

Das Eigenartige: Die MA 19 (Architektur und Stadtgestaltung)

ANZEIGE
  713 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!