Verloren im Lockdown

E-Learning und Homeschooling haben die soziale Kluft an Wiens Schulen vergrößert. Wie haben Kinder aus benachteiligten Familien die Corona-Krise überstanden?

Anna Goldenberg, Birgit Wittstock
STADTLEBEN, FALTER 23/20 vom 02.06.2020

Foto: Heribert Corn

Das Handy vibriert, eine unbekannte Nummer. Lena beäugt das Gerät skeptisch: „Was, wenn es eine Lehrerin ist?“ Große Überraschung wäre das keine, denn solche Anrufe erhält die 13-Jährige dieser Tage öfter. Lena geht in die dritte Klasse einer Neuen Mittelschule, seit Mitte März war sie nicht mehr dort. Erst war die Schule zu, und jetzt, wo der Schulbetrieb in Gruppen stattfindet, fehlt sie weiterhin. Lena ist das zweitälteste von acht Geschwistern, die jüngste Schwester ist gerade einen Monat alt, ein Frühchen. Eine Ansteckung wäre lebensgefährlich.

Also bleibt Lena zuhause. Zuhause, das ist ein riesiger Gemeindebau im Nordwesten Wiens. „Es ist noch immer ­ungewohnt, im Hof zu sein“, sagt Lena, schwarze Jeans mit großzügigen Löchern, weiße Turnschuhe, nachdenklicher Blick, bestimmter Tonfall. Wie alle Kinder und Jugendlichen in diesem Artikel heißt Lena eigentlich anders. Normalerweise hängt sie nachmittags oft bei McDonald’s ab, aber das geht jetzt nicht. Also sitzt sie auf der Bank bei der Wiese, umringt von ihrer Freundin Claudia, ihrem älteren ­Bruder Marc und dessen Freund Eric. Sie lutschen Kaktuseis, trinken Clever-Eistee und wischen alle paar Minuten auf ihren ­Handys herum.

Als ihres läutet, hebt Lena nicht ab, sondern erzählt weiter. Davon, wie mühsam sie es findet, zu Hause für die Schule zu lernen. Ihr fehle die Motivation, bei Fragen können die Eltern nicht weiterhelfen. Zwei Chatgruppen gibt es für ihre Klasse, in keine davon schreibt sie hinein oder antwortet auf Fragen. Weshalb Lena nun vermutet, dass der unbekannte Anrufer wieder einmal eine Lehrerin sein könnte.

ANZEIGE
  2438 Wörter       12 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.