Spargel, Schimmel, Hungerlohn

Bilder aus dem Erntehelferquartier der Firma Sulzmann im Marchfeld zeigen die Kehrseite der Spargelwochen. Eine Rumänin berichtet von ihrer Ausbeutung. Jetzt schaltet sich die Politik ein.

Eva Konzett, Lisa Kreutzer
LANDLEBEN, FALTER 25/20 vom 16.06.2020

Foto: Flavia Matei

Marioara A. hat ihr Leid auf einem karierten DIN-A4-Block festgehalten. Links oben steht ihr Name. In der Mitte der Monat. Rechts das Datum. Für den 29. April trägt die Rumänin 14 Stunden Arbeitszeit ein. Am 30. sind es zehneinhalb. Am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, sortiert die 53-Jährige in einer zugigen Lagerhalle bis halb zehn am Abend Spargelstangen nach ihrem Durchmesser. Vier Kategorien kennt die Spargelernte: Solo+ (> als 26 Millimeter Durchmesser), Solo (20 bis 25 Millimeter), Classic, Classic fein (die dünnsten). Die jeweils Passenden werden in Bündel zu neun und fünf Stängeln zusammengefasst. Keine Pause von sechs bis zwölf Uhr mittags, ein kurzes Essen, dann geht es weiter. Beine und Rücken schmerzen vom ewigen Stehen. Die Männer stechen den Spargel auf dem Feld, die Frauen sortieren ihn handelsgerecht.

A. ist Erntehelferin, eine sogenannte Schlüsselkraft. Trotz der Corona-Pandemie durfte sie einreisen. 38 Tage lang stand die Frau am Sortierband des Marchfelder Spargelbauern Georg Sulzmann in Mannsdorf im Marchfeld. An zwei Tagen zeichnete sie keine Stunden auf. Das waren Sonntage. Dann kam der Lohn: 837 Euro. Untergebracht ist A. mit 20 anderen in einem Hinterhof. Sie sagt nur „Stall“ dazu. Bis zu elf Erntehelfer schlafen in einem Zimmer, die Stockbetten aneinander und an die Wand gerückt, ein Gasherd, eine Toilette muss reichen für die 21 Personen, die einzige Dusche verschimmelt, in den Matratzen Wanzen. Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie? Gab es in der Unterkunft nicht.

  1510 Wörter       8 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Landleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.