Das geteilte Land

100 Jahre nach der Volksabstimmung kocht der Konflikt um die Kärntner Slowenen wieder hoch. Ein rotes Band erzürnt die Nachbarschaft

Katharina Brunner
LANDLEBEN, FALTER 33/20 vom 11.08.2020

Foto: Stefan Reichmann

In der Nacht bevor Raimund Seidl auf das Kirchendach in St. Jakob im Rosental steigen wird, findet er kaum Schlaf. Wird mit dem Hubsteiger alles funktionieren? Wird das rote Band halten, das er darauf montieren soll? Wird die große Schraube in der Kirchenmauer bleiben? Es sind Fragen eines Handwerkers, die ihn plagen.

Weniger sind es die Reaktionen im Dorf, die das knallrote Band verursachen wird. Zwei Meter breit, 500 Meter lang, erstreckt es sich über St. Jakob, die Kunstinstallation ist das Erste, das Ankommenden ins Auge sticht. An einer Stelle wird der örtliche Slowenische Kulturverein/Slovensko prosvetno društvo Rož sein Band wieder abbauen müssen, weil Menschen protestieren.

Daran dachte der Dachdecker Raimund Seidl nicht, bevor er das Band verlegte. Es sei doch schon ruhiger geworden um die schwierige Volksgruppenfrage in Kärnten.

ANZEIGE
  1656 Wörter       8 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Landleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!