Was lief schief?

Es beginnen die schwierigsten Monate der Pandemie. Ein verschlafener Sommer und parteipolitische Winkelzüge gefährden Österreichs Weg durch die Pandemie. Wie gut hat die Politik die Gesundheitskrise bisher bewältigt? Was droht uns im Herbst? Was vom Corona-Krisenmanagement der österreichischen Regierung zu halten ist

Barbara Tóth, Lukas Matzinger, Nina Horaczek
POLITIK, FALTER 44/20 vom 27.10.2020

Foto: Zoom.Tirol

Musterschüler oder Nachzügler? Wie gut steht Österreich in der Gesundheitskrise (noch) da?

Pandemien sind durch Zahlen beschrieben, im europäischen Vergleich steht Österreich gut da. Es gab und gibt in diesem Land bisher insgesamt 900 bekannte Coronafälle pro 100.000 Einwohner, Kroatien (833) meldete ein bisschen, Deutschland (517) viel weniger. Slowenien (1022) ein bisschen, Spanien (2229) viel mehr.

Doch die Länder testen unterschiedlich viel, die Dunkelziffern gehen teils weit auseinander. Weil die Sterblichkeit europaweit ähnlich ausfallen dürfte, verraten die Todeszahlen wohl mehr über das tatsächliche Infektionsgeschehen in einem Land.

ANZEIGE
  2311 Wörter       12 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!