Baba, schönster Buchhändler ever

Die Stadt verliert mit der ÖGB-Buchhandlung eine linke Institution und die Mitarbeiter fürchten um ihre Jobs

NINA HORACZEK
Stadtleben, FALTER 50/20 vom 09.12.2020

Foto: Books in Vienna/ Pellmann, ÖGB-Buchhandlung

Noch schnüren sie Packerln voller Bücher für den Weihnachtsabend und über den ÖGB-Onlinesbuchshop www. besserewelt. at trudeln massenhaft Bestellungen ein. Aber spätestens am 30. Mai kommenden Jahres sperrt die ÖGB-Buchhandlung in der Rathausstraße gleich neben dem Neuen Institutsgebäude (NIG) der Uni Wien zu. Das teilte die Geschäftsführung des ÖGB-Verlags den Mitarbeitern vorige Woche in einer Betriebsversammlung mit.

Sechs Angestellte der Buchhandlung fürchten nun um ihre berufliche Zukunft. "Wir hören ständig ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian in Funk und Fernsehen sagen, man kämpfe um jeden einzelnen Arbeitsplatz. Gleichzeitig schließt der ÖGB seine Buchhandlung und vernichtet so unsere Arbeitsplätze", klagt ein Mitarbeiter. Der ÖGB-Präsident möchte die geplante Schließung der Gewerkschaftsbuchhandlung nicht kommentieren. Die ÖGB-Buchhandlung ist nicht nur Buchgeschäft, sondern seit ihrer Eröffnung 2007 auch so etwas wie eine linke Institution in der Stadt. Hier

  532 Wörter       3 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.