Dringende Anlassrezeptgebung

Die Patzerei zahlt sich aus: Der Serviettenknödel macht den Sonntag erst zum Feiertag

GERICHTSBERICHT: KATHARINA SEISER
Stadtleben, FALTER 04/21 vom 27.01.2021

Ich war vergangenes Jahr auf Weltreise, ohne einen Fuß über die österreichischen Landesgrenzen gesetzt zu haben. Ich bin dafür nur in meine Bibliothek und ins Internet gegangen, war einkaufen und viel in der Küche.

Auf der Suche nach traditionellen, rein pflanzlichen Rezepten bin ich (für mein Kochbuch "Immer wieder vegan") mit Rezepten von Australien bis in die Ukraine, von Afghanistan bis Vietnam gereist. Chipotle-Chili, Tahin und Yuzu können Fernweh stillen und vor Verzagtheit bewahren.

Müde vom kulinarischen Roadtrip beschäftige ich mich nun wieder mit altmodisch-heimischer Küche. Wie Rehragout, zu dem natürlich Serviettenknödel gehören.

In Oberösterreich ist man mit Knödeln aller Art aufgewachsen, Sömmiroin gab's nur zu besonderen Anlässen auswärts.

Seit gut zwei Jahrzehnten überzeugen die flaumig-elastischen Erzeugnisse meiner Wiener Schwiegermama. Ich kam nicht umhin, sie um ihr Rezept zu bitten und gleich zweimal zu kochen.

Die Knödel funktionieren nur mit altbackenen

ANZEIGE
  840 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!