GAUDEAMUS ANDERSWO

Mit Pomp begrüßte Wien die CEU. Jetzt lässt die MA 35 Studenten und Lehrkräfte auf ihre Visa warten

KATHARINA KROPSHOFER
Politik, FALTER 05/21 vom 03.02.2021

Es ist der erste September 2020, ein sonniger Herbsttag, an dem Hayet* in Wien landet. Hayet will nicht den Dom sehen, sondern ihren Doktor machen. Sie hat einen Abschluss einer renommierten amerikanischen Universität in der Tasche und sich nun für ein Studium in Umweltpolitik an der Central European University eingeschrieben. Doch bevor es richtig losgeht, ist ihre Zeit in Österreich bereits abgelaufen.

Und Hayet ist nicht die Einzige. Seit Herbst 2019 lehrt die CEU in Wien. Zwei Drittel der 1200 Studierenden kommen nicht aus der EU, viele reisen wie Hayet mit einem Touristenvisum ein, mit dem sie 90 Tage im Land bleiben dürfen. In dieser Zeit wollen sie sich bei der MA 35 ihre "Aufenthaltsbewilligung -Student" abholen. In Ungarn waren sie 28 Jahre lang so verfahren. Doch in Wien macht die zuständige Behörde, die MA 35, da nicht mit. Das Amt hat bei der Bewilligung solcher Aufenthaltstitel eine gesetzliche Bearbeitungsfrist von drei Monaten. Wer erst nach Beginn seines 90-tägigen

  964 Wörter       5 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.