Landpartie

Erlebnisse fürs Wochenende

Landleben, FALTER 07/21 vom 17.02.2021

Fluchtgeschichten, dystopische Orte und Weisheiten des Wondrak: Die Häuser der Kremser Kunstmeile sind wieder geöffnet und mit ihnen sieben Ausstellungen, das könnte man doch zu einem Ausflug in die frühfrühlingshafte Wachau nützen.

Etliche der Schauen gehen schon ins Finale, etwa "Schiele-Rainer-Kokoschka. Der Welt (m)eine Ordnung geben" aus der Sammlung Ernst Ploil (Landesgalerie Niederösterreich, bis 28.2.). Noch bis 7. März läuft Fiona Tans Mid-Career-Retrospektive "Mit der anderen Hand"(Kunsthalle). Der Titel bezieht sich auf Franz Kafkas Tagebucheintrag über einen Außenseiter, der das Leben nicht erträgt und gerade deshalb zum wachen Chronisten seiner Zeit wird. Aufzeichnen gegen das Vergessen ist auch Tans zentrales Thema. Gleichzeitig stellt sie weit verbreiteten Botschaften entzauberte Bilderwelten entgegen. Hochaktuell ist die Gruppenschau "Spuren und Masken der Flucht" ( Landesgalerie, bis 26.9.). Fotos von Flüchtlingslagern der frühen Nachkriegsjahre stehen da neben Malereien und Videoarbeiten von Künstlern, die darin ihre eigenen Fluchterfahrungen verarbeiten. Im Karikaturmuseum zu sehen: "Fix und Foxi XXL", am 20. Februar eröffnen dann gleich zwei neue Schauen: Eine Auswahl von Schätzen aus 20 Jahren Museumstätigkeit und eine Hommage zum 90. Geburtstag des Zeichners Janosch, der in Gestalt seiner Kultfigur Wondrak zu uns spricht.


Warum dorthin? Die Häuser der Kunstmeile Krems haben wieder offen. Das bedeutet: gleich sieben Ausstellungen

Und dann? Die Aussicht über die Wachau vom Stift Göttweig aus genießen. Eventuell mit einer längeren Tour von Thallern bei Krems aus kombinieren


www.kunstmeile.at

www.outdooractive.com/de/wanderungen/furth-bei-goettweig/wanderungen-in-furthbei-goettweig/1441398

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Landleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!