Landrand: Ruralismus

Neulinge go Stadtrat

GERLINDE PÖLSLER
Landleben, FALTER 09/21 vom 03.03.2021

Sie nennen sich "Erdlinge" und führen keinen Wahlkampf, sondern "Wahlfrieden". Die Liste "Verantwortung Erde" aus Villach ist einer der Überraschungssieger der Kärntner Gemeinderatswahlen: Erst 2015 gegründet, kletterte die Fraktion diesmal von 3,6 auf 11,5 Prozent und zieht sogar in den Stadtrat ein. Ein Beispiel dafür, wie auch Neulinge ohne etablierte Partei und Kohle im Rücken was reißen und Etablierteren wehtun können, diesfalls den Grünen.

Die Erdlinge sind "gegen die Alternativenlosigkeit", für die "Essbare Stadt", mehr Grün, sanfte Mobilität, Kreislaufwirtschaft. Der Listenchef, ein Volkswirt und junger Vater, kurvt mit dem Lastenrad herum, gibt aber zu, dass seine Partnerin und er bei den waschbaren Windeln w.o. gegeben haben. Als Wahlgoodies nähten sie aus alten Zeitungen Kuverts zusammen, in die sie handgerollte Samenbomben füllten. Die Partie kommt einfach glaubwürdig rüber, und die selbstgedrehten Videos zeigen Leute, die Spaß haben. Und noch was haben sie schlau eingefädelt: Sie sind mit nicht weniger als 90 "Kandidatlingen" angetreten. Freundinnen und Familien einkalkuliert, kann da schon nicht mehr viel schiefgehen.

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Landleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!