Mit der Glock in den Bandenkrieg

Die Bevölkerung bewaffnen - das ist das erklärte Ziel des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro. Davon profitieren die brasilianischen Milizen. Ihre Waffen kommen aus Österreich

ALICIA PRAGER UND LAÍS MARTINS
Politik, FALTER 12/21 vom 24.03.2021

Foto: LovableNinja | Pixabay

Der Anblick jener 9-mm-Glock habe ihn wenig überrascht, erzählt der Polizist Leonel Radde von einem Einsatz im vergangenen August. Es war sieben Uhr morgens in der 1,4-Millionen-Einwohnerstadt Porto Alegre im Süden Brasiliens. Gemeinsam mit vier Kollegen war Radde in das Haus eines gesuchten Mörders eingestiegen - 21 weitere Polizisten hatten ihnen von außen Rückendeckung gegeben. Den Mann fanden sie in seinem Schlafzimmer. Seine Pistole, die er bei der Ankunft der Polizei kurzerhand aus dem Fenster geworfen hatte, entdeckten sie wenig später im Hinterhof.

Für Radde war das Routine - der 39-Jährige arbeitet für eine Spezialeinheit, die sich mit Mordfällen beschäftigt. Glock-Pistolen sind jene Waffen, die er derzeit am häufigsten konfisziert. "Eine Glock ist ein Statussymbol. Wer es sich leisten kann, kauft eine Glock", sagt er. Sie kostet rund dreimal mehr als das brasilianische Äquivalent.

Trotzdem ist es heute in Brasilien viel einfacher, an eine Glock zu kommen, als

ANZEIGE
  905 Wörter       5 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!