Augenblick: Wiener Momente

Stadtleben, FALTER 13/21 vom 31.03.2021

Samstag, Innenstadt:

Ein junger Mann hat seinen Körper fast ganz entblößt und zeigt seine beachtlichen Muskeln. Ein Blick in seine Augen verrät, dass er mit seinem Gegenüber gerade keine große Freude hat. Die schlechte Nachricht für das Gegenüber: Der junge Wilde wirkt kampfeslustig und hält einen ziemlich großen, fetten Knüppel in der Hand. Wer den Jungen beobachtet, erkennt, dass er ihn auch einsetzen wird. Die Menschen gehen dennoch angstbefreit an beiden vorbei, in Zeiten der Pandemie scheint nichts mehr zu schockieren. Und dennoch wirkt da etwas irritierend, ja nahezu ironisch. Der junge Mann mag fast nackt sein. Aber er trägt trotzdem Maske. So viel Ordnung muss sein. Das gilt nicht nur für die Besucher des Kunsthistorischen Museums, sondern auch für den jungen, muskulösen Theseus aus Marmor im Stiegenhaus. Zu Ostern wird er den Kentaur ohne Publikum schlachten müssen.

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!