Seinesgleichen geschieht: Der Kommentar des Herausgebers

Hugo Portisch und Österreichs Medien

Armin Thurnher
Falter & Meinung, FALTER 14/21 vom 07.04.2021

Warum hat Österreich eine im Vergleich zu Deutschland oder der Schweiz derart beklagenswerte Medienlandschaft? Die Schweiz hatte keinen Krieg, und ihr liberales städtisches Bürgertum leistete sich jene Öffentlichkeit, die es für die heimische Demokratie für notwendig erachtete. In Westdeutschland kümmerten sich die Alliierten, vor allem Engländer und Amerikaner, nach 1945 um den Aufbau des Medienwesens.

Der Schriftsteller Hans Habe (Sohn des von Karl Kraus aus Wien vertriebenen korrupten Verlegers Imre Békessy) und der Filmproduzent Eric Pleskow (später langjähriger Präsident des Filmfestivals Viennale) waren exilierte Österreicher, die beim Wiederaufbau des Zeitungs-und Filmwesens in Deutschland führend mitwirkten. Der Engländer Hugh Carleton Greene, Bruder des berühmten Schriftstellers Graham Greene und späterer Chef der englischen BBC, kümmerte sich um das Rundfunkwesen.

Es ging darum, alte Nazis zu entfernen und Lizenzen für Verleger und Produzenten an demokratisch

ANZEIGE
  899 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!