Wohin versickerten die Hilfsgelder?

In Bosnien leben Asylsuchende noch immer im Dreck. Von den Millionen aus der EU ist kaum etwas zu sehen

SORAYA PECHTL
Politik, FALTER 14/21 vom 07.04.2021

Dieser Pakistani wanderte über 20 Kilometer zu Fuß nach Lipa. Nun hängt er hier fest (Foto: Soraya Pechtl)

Das Lager, das nie winterfest war, hat seinen ersten Winter überstanden. Irgendwie. Am Schotterweg, der zum Camp Lipa nahe der bosnischen Kleinstadt Bihać führt, liegt Ende März noch immer Schnee. Kleine Feuer brennen am Wegesrand, um die sich Frierende versammelt haben. 1000 Asylsuchende teilen sich hier rund 25 Dixie-Klos. Sie leben auf engem Raum in Militärzelten, die bis Jänner nicht beheizt waren.

"Die Situation ist eine Katastrophe. Es gibt keine Duschen, kein warmes Wasser und keine Elektrizität", sagt ein junger Mann, der barfuß in Schlapfen und einer viel zu leichten Windjacke im Schnee steht. Er fröstelt und ist hungrig. Zwei Mal am Tag kocht das Rote Kreuz für die Geflüchteten eine warme Mahlzeit. Nach dem dünnen Kartoffeleintopf mit Weißbrot, den die Helfer um 14 Uhr servieren, gibt es für den Rest des Tages nichts mehr. Die meisten rationieren deshalb ihr Essen.

Das Lager Lipa in Bosnien, nur sechs Autostunden von Wien entfernt, ist politisch gewollt. 90

ANZEIGE
  1338 Wörter       7 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!