Der Milliardenkrimi

Die teilstaatliche OMV könnte für die Borealis deutlich zu viel gezahlt haben. Die teuerste Übernahme in Österreichs Industriegeschichte beschäftigt nun die Wirtschafts-und Korruptionsstaatsanwaltschaft

RECHERCHE: ASHWIEN SANKHOLKAR / DOSSIER
Politik, FALTER 18/21 vom 05.05.2021

Sechs Tage vor Weihnachten klingelte es an der Tür der Dossier-Redaktion. Der Briefträger übergab ein dickes Kuvert, einen eingeschriebenen Brief vom Handelsgericht Wien. "Klagende Partei: OMV AG", stand auf dem Deckblatt. Geklagt wurde auf "Unterlassung, Widerruf, Zahlung und Feststellung", der Streitwert: 94.000 Euro. Knapp zwei Monate später kam die zweite Klage der OMV, Streitwert: 60.000 Euro. Es waren klassische Einschüchterungsklagen. Für Dossier ging es bald um die Existenz. Denn die OMV hatte - taktisch klug - den Streitwert hoch angesetzt, um die Prozesskosten nach oben zu schrauben.

Was war geschehen? Monatelang hatte Dossier über Österreichs größten Konzern recherchiert und den Borealis-Deal unter die Lupe genommen. Der Öl-und Gaskonzern OMV hatte sich im März 2020 die Mehrheit am internationalen Chemieunternehmen Borealis gesichert, es war die teuerste Übernahme der heimischen Industriegeschichte. Aber warum wollte die OMV diese Recherchen mit aller Härte rechtlich

ANZEIGE
  1853 Wörter       9 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!