Au wie Autobahn

Der Streit um den Lobautunnel droht zu eskalieren. Wie viel Wirtschaft verträgt der Umweltschutz?

BENEDIKT NARODOSLAWSKY
Politik, FALTER 22/21 vom 02.06.2021

1996 hat die Weltnaturschutzunion IUCN die Donau-Auen zum Nationalpark gemacht. Durch den Bau des Lobautunnels könnte der Status Nationalpark nun fallen, warnt die IUCN (Foto: Katharina Gossow)

Im April 2005 präsentierte die Autobahngesellschaft Asfinag einen Plan: Er zeigte eine Umfahrung im Nordosten Wiens samt einem Tunnel, der den Nationalpark Donau-Auen quert. Seit damals wird um das Projekt gerungen. Die Wirtschaft drängt darauf, dass es umgesetzt wird. Umweltschützer stemmen sich mit aller Kraft dagegen. In den vergangenen Tagen hat sich der Konflikt zugespitzt. Der Falter beantwortet die drängendsten Fragen zum umstrittenen Straßenprojekt.

Was ist der Lobautunnel überhaupt?

Der Lobautunnel ist ein Teil eines großen Infrastrukturprojekts, das das letzte Stück des Autobahn- und Schnellstraßenrings um Wien schließen soll. Dazu soll die Wiener Außenring-Schnellstraße S1 um 19 Kilometer verlängert werden, der Tunnel wäre ein Teil davon, 8,2 Kilometer lang. Die Autofahrer würden in Niederösterreich abtauchen, unter dem Wiener Stadtgebiet hindurchfahren und in Niederösterreich wieder auftauchen. Dabei würden sie unterirdisch die Donau und die Lobau queren,

ANZEIGE
  1611 Wörter       8 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!