„Der Blick ist fantastisch"

Vor 30 Jahren flog Franz Viehböck als erster Österreicher ins All und wurde dort zum Umweltschützer. Ein Gespräch über die Erde

BENEDIKT NARODOSLAWSKY
Natur, FALTER 39/21 vom 29.09.2021

Das Foto „Earthrise“ wurde 1968 bei der Apollo-8-Mission aufgenommen und gilt als prägend für die Umweltbewegung (Foto: Gemeinfrei/NASA/Bill Anders)

Am 2. Oktober 1991 hob Franz Viehböck von Kasachstan in den Weltraum ab, um in der sowjetischen Raumstation MIR wissenschaftliche Tests durchzuführen. Die Mission "AustroMir" war ein historisches Ereignis für Österreich, das auch im Haus der Geschichte in der Wiener Hofburg gewürdigt wird. Dort erzählt der ehemalige Weltraumfahrer in einem Audiobeitrag, er sei während seiner knapp acht Tage im All zum Umweltschützer geworden.

Mittlerweile ist der damalige Kosmonaut Vorstandschef der Berndorf AG im niederösterreichischen Industrieviertel. Der Falter trifft ihn in seinem Büro, das voll ist mit Bildern von seiner Weltraummission vor 30 Jahren.

Falter: Herr Viehböck, Sie haben als einziger Österreicher die Erde vom All aus gesehen. Was hat Sie da oben am meisten überrascht?

Franz Viehböck: Zunächst einmal, wie blau die Erde ist. Man weiß zwar, dass drei Viertel der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt sind, aber das ist auf Landkarten immer verfälscht dargestellt, weil dort die Landmassen

ANZEIGE
  1406 Wörter       7 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!