"Die Studierenden sind ein Störfaktor"

Keya Baier und Daniela Strigl diskutieren über Wohl und Wehe hybrider Lehre und über den gesellschaftlichen Bedeutungsverlust der Universitäten

KLAUS NÜCHTERN
Feuilleton, FALTER 39/21 vom 29.09.2021

Foto: Christopher Mavrič

Die Monotonie, die mit der Pandemie und den Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung einhergeht, lähmt das Zeitgefühl. War das jetzt im ersten oder schon im zweiten Lockdown? Vor einem halben oder vor eineinhalb Jahren? Die Universitäten begaben sich jedenfalls zunächst in einen Dornröschenschlaf, um sich kurz vor dem Beginn des Wintersemesters 2021 in einen "Covid-Hochsicherheitstrakt" zu verwandeln, wie die Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Wien, Brigitta Zöchling-Jud, unlängst kritisch anmerkte.

Aufgrund der rigiden Maßnahmen werden die Studierenden demnächst 3G-überprüft, mit Masken und in Sicherheitsabständen, die die Platzkapazitäten der Seminarräume und Hörsäle um rund die Hälfte reduzieren, in den Reihen sitzen. Die Lehre soll "hybrid", also teils digital, teils in Präsenz stattfinden. Lässt sich auf diese Weise ein regulärer Uni-Betrieb überhaupt aufrechterhalten? Werden wir je zur "Normalität alt" zurückkehren, und ist das überhaupt

ANZEIGE
  1831 Wörter       9 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!