Den Tiger im Tank

Wir bereiten einen farbenfrohen Energiebooster in Form von köstlicher Linsensuppe zu

NINA KALTENBRUNNER
Stadtleben, FALTER 41/21 vom 13.10.2021

So geht Kochen nach Farben: rote Linsen, pinkfarbener Mangold, Tomaten, rote Zwiebel, oranger Kurkuma, gelber Ingwer, Zitrone und dunkelgrüner Kohl - die Zutaten sind eine reine Augenweide und mit Kreuzkümmel, Knoblauch und Cayennepfeffer kommt auch noch eine aromatische Duftnote obendrauf. Was das wird? Rote-Linsen-Suppe.

Und zwar eine, die es in sich hat: ein Energiespender sondergleichen, der wärmt, sättigt und fantastisch schmeckt. Wer von dieser Suppe isst, hat den sprichwörtlichen "Tiger im Tank".

Für Suppentiger beginnt jetzt überhaupt die schönste Jahreszeit: Draußen sinken die Temperaturen, drinnen brodelt ein heißes Süppchen am Herd. Besser geht's gar nicht.

Ein flüssiger Regenbogen

Für mächtig Power im Haus sorgen bei dieser Suppe die roten Linsen, kleine rundliche Proteinbomben, die mit 26 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm tierischen Produkten in rein gar nichts nachstehen.

Ingwer wärmt und Kurkuma, der in Asien auch als "Gewürz des Lebens" gilt, wirkt entzündungshemmend

ANZEIGE
  778 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!