Wahrzeichen und Wahrheit

Viel gerühmt und viel zerstört: Zum bevorstehenden Nationalfeiertag haben wir uns angesehen, wie es um Österreichs Symbole bestellt ist

Gerlinde Pölsler, Katharina Kropshofer
NATUR, FALTER 42/21 vom 19.10.2021

Ausgerechnet Österreichs Wappentier, der Adler, war hierzulande über Jahrzehnte ausgerottet. Jetzt ist er zurück, wird aber immer wieder zum Ziel von Attacken (Foto: Ola Jennersten / WWF)

Nach dem Verschwinden: Hoffnung im Horst

Mehrmals pro Woche fährt Wolfgang Simlinger zwischen seiner Heimatstadt Enns und der Gemeinde St. Pantaleon mit dem Rad. Als Berufsfotograf ist er gerne hier im Auengebiet: Frei von Autos oder Siedlungen sind die 600 Hektar entlang der Donau ein Rückzugsort für viele Arten, die vor seiner Linse flattern. Hier brütet auch der Seeadler, Österreichs Wappenvogel. Simlinger schaut regelmäßig nach, ob sich Jungvögel ankündigen. Denn dass der größte Greifvogel Österreichs sich hier wieder angesiedelt hat, grenzt an ein kleines Wunder.

Noch vor 20 Jahren galt der Seeadler in Österreich als ausgerottet. Auch heute steht er gemeinsam mit anderen Greifvogelarten auf der Liste gefährdeter Tierarten. Schon vor 200 Jahren ging es seinem nahen Verwandten, dem Kaiseradler, an den Kragen. Die Geschichte ihrer Rückkehr ist ähnlich: Nachdem der Abschuss verboten und viele für Vögel schädliche Pestizide wie DDT verboten worden waren, kehrten Brutpaare beider Arten in den späten 1990er-Jahren erstmals zurück nach Österreich. Seither wächst die Population langsam, aber stetig. Etwa 20 Brutpaare zählt der Kaiseradler heute, und rund 50 Seeadlerpaare brüten in ihren riesigen, bis zu 600 Kilogramm schweren Horsten in Gebieten wie den March-Thaya-Auen oder im Nationalpark Donau-Auen. „Das wäre vor 20 Jahren undenkbar gewesen“, sagt Birdlife-Experte Matthias Schmidt. So wie der WWF besendert und beforscht die Vogelschutzorganisation See- und Kaiseradler. Die Geschichte des Adlers in Österreich ist eine Erfolgsgeschichte. Aber nicht nur.

  1915 Wörter       10 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.