Der ganz normale Wahnsinn

Draußen trommeln Aktivisten für mehr Klimaschutz, im Konferenzzentrum ringen Regierende um Kompromisse. Zu Besuch auf der Weltklimakonferenz

Tessa Szyszkowitz
NATUR, FALTER 45/21 vom 09.11.2021

1. Junge gegen Alte

In Glasgow kämpft die neunjährige Rosalie McIntyre um ihre Zukunft. „Act like (y)our house is on fire – because it is!“, steht auf ihrem Plakat: „Handle so, als ob dein Haus in Flammen steht – es ist nämlich so“. „Stop burning our future“, hat ihre elfjährige Schwester Charlotte als Slogan gewählt: „Hört auf, unsere Zukunft zu verbrennen“.

Es ist Freitagfrüh und Fridays for Future haben zur Demo gerufen. Greta Thunberg, die die Bewegung gegründet hat, ist auch da. „Der Wandel kommt nicht von dort drinnen, er kommt von hier!“, ruft die 18-jährige Schwedin: „Dort drinnen wird doch nur Greenwashing betrieben.“ Ihre beißende Kritik an der UN-Konferenz COP26 – das sei doch alles „Blabla“ – gellt seit Beginn des Klimagipfels durch die Straßen Glasgows.

ANZEIGE
  2285 Wörter       11 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!