Geheimakten aus dem Finanzressort: Der Fall Sigi Wolf

Hat Thomas Schmid in seiner Zeit im Finanzministerium dem MAN-Investor 630.000 Euro Steuergeld verschafft? Neue Dokumente deuten darauf hin.

Eva Konzett
20.12.2021

Es ist schon wieder etwas passiert, schon wieder ist Thomas Schmid involviert. Dieses Mal geht es um seine Beziehungen zu den großen Unternehmern dieses Landes. Wurde einem von ihnen, dem MAN-Investor Siegfried Wolf, auf höchste Weisung 629.941 Euro an Steuerschuld erlassen? Entgegen dem erklärten Willen der Finanzbürokratie? Und wenn ja, warum? Weil eben dieser Investor auch ein Vertrauter von Sebastian Kurz ist?

Sie lesen eine Geschichte aus dem kommenden FALTER. Mehr Neuigkeiten zur Causa erfahren Sie auch in unserem Früh-Newsletter FALTER.morgen, hier können Sie sich dafür anmelden.

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft eröffnete jedenfalls deshalb am 5. Juli 2021 ein Verfahren. Der Verdacht wiegt schwer, denn die Integrität der österreichischen Finanzverwaltung steht auf dem Spiel.

ANZEIGE
  1404 Wörter       7 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!