Spiel des Lebens

Drei junge Wiener leben den Traum von Millionen und verdienen Geld als Videospieler. Nach den Begegnungen ist klar: Wirklich traumhaft ist die österreichische E-Sport-Szene nicht

Lukas Matzinger
STADTLEBEN, FALTER 03/22 vom 18.01.2022

Mustafa Ibrahim, Rafael Eisner und Marcel Holy (v. l. n. r.) (Fotos: Christopher Mavrič)

Zwischen dem Stockbett, in dem sein Bruder und er schlafen, und den Stofftieren, die sich über zwei Kindheiten angesammelt haben, verdient Mustafa Ibrahim sein Geld.

Mit 20 Jahren ist er das jüngste von vier Kindern dieser 70er-Jahre-Gemeindebauwohnung in Rudolfsheim-Fünfhaus. Der Vater ist vor 40 Jahren aus Ägypten nach Wien gekommen und Tischler geworden. Sein Sohn ist jetzt ein Profivideospieler.

Konkret ist Mustafa Ibrahim einer der besten von über hundert Millionen Brawl-Stars-Spielern der Welt. Die Gratisapp der Helsinkier Aktiengesellschaft Supercell ist das am härtesten umkämpfte Handyspiel der Gegenwart, dabei sieht es so einfach aus: Die drei süßen Cartoonmonster eines Teams schießen in der Spielarena die gegnerische Basis kaputt. Das bunte Gewirr aus Schüssen und Zahlanzeigen ist für den Fachfremden kaum zu durchschauen, aber für Profis wie Mustafa Ibrahim ein digitaler Hochleistungssport.

ANZEIGE
  2144 Wörter       11 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.