Ohren auf: Klassik

Bachs polyphone Gipfelstürme

MIRIAM DAMEV
Feuilleton, FALTER 03/22 vom 19.01.2022

Seit einem Jahr ist der amerikanische Organist und Komponist Cameron Carpenter (Jg. 1981) Artist in Residence der Alten Münze Berlin. In der ehemaligen Prägeanstalt an der Spree steht auch sein "International Touring Organ". Das eigens angefertigte elektronische Instrument klingt wie eine reale Orgel, nur mit mehr Bits und Bytes. Selbstredend, dass der exzentrische Künstler nicht nur das klassische Repertoire spielt, sondern auch bearbeitet, arrangiert und komponiert. Im ersten Lockdown spielte er vor Berliner Altersheimen, die Orgel stand auf einem Lkw. Zu hören waren etwa Bachs "Goldberg-Variationen", die nun auf "Bach & Hansen" (Decca Gold) erschienen sind. Nimmt sich Carpenter des barocken Meisters an, klingt das wie eine Mischung aus Himmel und Hölle, von zärtlich gehaucht bis bombastisch basslastig.

David Fray ist für sein Goldberg-Exerzitium in seine Heimatgemeinde Barbazan-Debat in den französischen Pyrenäen zurückgekehrt. Durch die einmalige Akustik der Kirche Notre-Dame-de-Piétat klingen - schon wieder - Bachs "Goldberg Variations"(Warner) so, wie man es vom feingeistigen französischen Pianisten gewohnt ist: hinreißend im Klang, fein ausbalanciert und mit einer tänzerischen Eleganz, die ihresgleichen sucht.

Bach und seine Söhne stehen im Mittelpunkt des Doppelalbums "The Art of Life" (DG) von Daniil Trifonov. Frühklassisch verspielt klingt beim virtuosen russischen Pianisten die Sonate von Johann Christian, entzückend die Variationen von Johann Christoph Friedrich Bach. Ausschnitte aus dem "Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach" stehen ebenfalls auf dem Programm. Bekanntestes Stück: die Titelmelodie der "Familie Petz". Den Gipfel bildet "Die Kunst der Fuge". Trifonov gestaltet dieses polyphone Meisterwerk delikat und sinnlich zugleich. Zum Ausklang wählte der 30-Jährige den Choral "Jesus bleibet meine Freude". Schöner kann man Bach nicht spielen.

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.