„Wir können keine Freunde mehr sein“

Die Impfdebatte ist in den Klassenzimmern angekommen. Wenn Volksschulkinder Demonstration spielen, Einladungen nach Impfstatus aussprechen und wegen eines Stiches frühere Freunde mobben

Katharina Kropshofer, Lukas Matzinger
STADTLEBEN, FALTER 04/22 vom 25.01.2022

Illustration: Jochen Schievink

Als die achtjährige Luise (Namen von der Redaktion geändert) am 9. Dezember von ihrem Hort nach Hause kommt, ist irgendetwas anders als sonst. Das Mädchen ist nass vom Regen und ein bisschen verschreckt, schnell holt es aus seiner Tasche ein selbstgemaltes Plakat.

Das Mädchen hatte in der Schule kein Referat gehalten und nicht aus Fadesse eine Filmfigur gezeichnet. Luise kommt, so erzählte sie es ihrer Mutter, gerade von einer echten Demonstration.

„Meistens fängt Emil an, er brüllt, dass sich alle impfen sollen. Die Impfgegner halten dagegen, dann malen wir Plakate, und es kommt zur Demonstration“, sagt sie sachkundig. Das passiere mit ihren Volksschulkollegen gerade jede Woche.

ANZEIGE
  2691 Wörter       13 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.