"Nach 25 Jahren in der Justiz verwundert mich nicht mehr viel"

Er war einer der erfahrensten Staatsanwälte des Landes und ist bestens vernetzt. Jetzt berät Gerhard Jarosch die korrupte Upperclass. Warum?

FLORIAN KLENK
Politik, FALTER 04/22 vom 26.01.2022

Foto: Christopher Mavrič

Führichgasse, nahe der Oper. Rote weiche Teppiche weisen den Weg in das Büro des Lobbyisten Wolfgang Rosam. In einem holzvertäfelten Salon stehen schwere grüne Fauteuils, dahinter öffnet sich der Besprechungsraum mit Seidentapeten. Da sitzt Gerhard Jarosch, ehemaliger Chef der Staatsanwältevereinigung, Mitglied bei der EU-Justizagentur Eurojust, langjähriger Ankläger in Wirtschaftsstrafsachen, ein intimer Kenner der Justiz. Nun ist er selbst Interessenvertreter und macht Litigation-PR für beschuldigte Korruptionsverdächtige. Warum?

Falter: Herr Jarosch, was machen Sie denn hier in einer PR-Agentur?

Gerhard Jarosch: Ich war Staatsanwalt in Eisenstadt und in Wien, war Sprecher der Behörde. Und die letzten vier Jahre war ich bei der EU-Rechtshilfeagentur. Nun will ich etwas Neues wagen.

Ihre Kollegen schlagen die Hände über dem Kopf zusammen. Einer meinte, Sie beraten jetzt die korrupte Upperclass dahingehend, wie sie sich die Justiz vom Leibe halten kann. Was ist da dran?

Jarosch:

ANZEIGE
  1642 Wörter       8 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.