“Das bringt jeden einzelnen von uns in Gefahr”

Wie Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache die Republik aufteilten und den ORF beschädigen wollten. Und wie der FPÖ-Chef den geheimen Plan an seinen Lieblingsjournalisten leakte.

Eva Konzett, Florian Klenk
28.01.2022

"Paraphierung: Sebastian & Heinz-Christian"

Vergangenen Montag, gegen 12 Uhr 40, betrat der freiheitliche Klubdirektor Norbert Nemeth das dunkle Vernehmungszimmer der WKStA. Hinter eine Glasscheibe saß ihm gegenüber Staatsanwalt Gregor Adamovic, einer der vier Ibiza-Ankläger, die den Verdacht hegen, dass Sebastian Kurz vor dem U-Ausschuss nicht die Wahrheit gesagt hat und deshalb zu verfolgen sei.

Adamovic wollte das nun folgende Verhör auf Video aufnehmen, er ahnte vielleicht schon, dass es von zeitgeschichtlichem Wert sein könnte. Aber das war Nemeth dann doch nicht recht: “Nein, das möchte ich nicht”.

Was Nemeth in den nun folgenden 50 Minuten als Zeuge zu Protokoll brachte, aber vor allem die Papiere, die er Staatsanwalt Adamovic in die Hand drückte, sind ein Stück Zeitgeschichte.

ANZEIGE
  1185 Wörter       6 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook: