Der Prozess

Julian Hessenthaler hat mit seinem Ibiza-Video die türkis-blaue Regierung gestürzt. Nun steht er vor Gericht, weil er mit Kokain gehandelt haben soll. Der Beweis: Zeugen, die sich widersprechen und für Information bezahlt wurden. Wie kann das sein?

Florian Klenk, Lukas Matzinger
POLITIK, FALTER 06/22 vom 08.02.2022

Der Mann, der Heinz-Christian Strache und Sebastian Kurz zu Fall gebracht hat, sitzt seit 425 Tagen im Gefängnis, 23 Stunden pro Tag in Einzelhaft – erst in der Justizanstalt Moabit, dann in Wien-Josefstadt und nun in St. Pölten.

„Ibiza-Detektiv“ Julian Hessenthaler sitzt nicht zur Strafe ein, er wartet auf das Ende seines Prozesses. Fluchtgefahr, Tatbegehungsgefahr sind die Haftgründe. Seit einigen Wochen darf er keine Besuche mehr empfangen, im Gefangenenhaus St. Pölten hatte sich ein Covidcluster ausgebreitet.

Am kommenden Mittwoch wird sich Julian Hessenthalers Zukunft entscheiden. Dann soll ein Schöffensenat urteilen, ob der Detektiv ein Drogenhändler ist. Unter der Aktenzahl 17 Hv 75/21b endet in erster Instanz ein Verfahren, das die Öffentlichkeit kaum interessiert. Zu Unrecht.

ANZEIGE
  3762 Wörter       19 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!