Lingens Außenblick

Die Ukraine als Weckruf

Deutschland macht Schulden, um seine Armee zu stärken. Putin droht mit Atomkrieg. Die Amerikaner wollen nicht mehr kämpfen - die EU braucht eigene Soldaten

PETER MICHAEL LINGENS
Falter & Meinung, FALTER 09/22 vom 02.03.2022

Foto: Sara Kurfeß | Unsplash

Der Krieg in der Ukraine markiert eine Zeitenwende: Es ist klar, dass Wladimir Putin ein lupenreiner Diktator ist: So wie er log, dass der Jude Wolodymyr Selenskyj ein Russen mordender Nazi sei, um einen Vorwand für seinen Einmarsch zu haben, will er Unterstützer der Ukraine jetzt durch nukleare Drohgebärden einschüchtern. Denn sein Vormarsch gelingt langsamer als erwartet, und die EU hat mit dem Einfrieren russischer Devisenreserven wirksamere als die erwarteten Sanktionen verhängt. SPD-Kanzler Olaf Scholz hat aufgehört, sich falschen Illusionen über Putin hinzugeben, FDP-Finanzminister Christian "Schuldenbremse" Lindner verschuldet Deutschland mit zusätzlichen 100 Milliarden, um die Bundeswehr kampffähig zu machen, denn unter Angela Merkel wurde sie kaputtgespart. Wenn auch die EU den Austerity-Pakt beiseitelegt, gelingt es ihr in absehbarer Zeit, ernsthafte eigene Abschreckung aufzubauen. Das aber ist unerlässlich, weil Amerikaner nach dem Afghanistan-Fiasko nicht mehr außer

ANZEIGE
  881 Wörter       4 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!