„Warum machen wir es nicht einfach?“

Die Umweltpsychologin Isabella Uhl-Hädicke erklärt, wie man den inneren Schweinehund beim Klima überlisten kann

Benedikt Narodoslawsky
NATUR, FALTER 10/22 vom 08.03.2022

Foto: M. Herdlein

Isabella Uhl-Hädicke hat gerade viel zu tun. Vor wenigen Tagen unterstützte sie noch als Expertin den Klimarat der Bürgerinnen und Bürger, der in Salzburg zum zweiten Mal zusammenkam und für die österreichische Regierung klimapolitische Lösungsvorschläge erarbeiten soll.

Diese Woche präsentiert die Umweltpsychologin in Wien ihr neues Buch „Warum machen wir es nicht einfach?“, in dem sie erklärt, was viele Menschen noch davon abhält, ein klimafreundliches Leben zu führen – und wie man das ändern kann.

Schließlich ist da noch der neue Nachhaltigkeitsschwerpunkt des ORF, in dem sie einem Massenpublikum jeden zweiten Mittwoch im Vorabendmagazin „Studio 2“ die Themen Psychologie und Klimakrise näherbringt.

ANZEIGE
  1812 Wörter       9 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel der aktuellen Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!