WATCHDOG

Abgerutscht bei Pressefreiheit

Medien, FALTER 18/22 vom 04.05.2022

Vom 17. auf den 31. Platz im Pressefreiheitsindex, darauf kann Österreich nicht stolz sein. Einmal im Jahr erstellt Reporter ohne Grenzen einen weltweiten Pressefreiheits-Index für 180 Länder. Verantwortlich für Österreichs Abrutschen im Ranking sind vor allem Angriffe und Anfeindungen auf Journalistinnen und Journalisten, die über Corona-Demonstrationen berichteten. Österreichs Staat hat die Pressevertreter nicht ausreichend geschützt. Am besten schneiden nordeuropäische Länder ab: Norwegen (1.), gefolgt von Dänemark, Schweden, Estland und Finnland. Schlusslichter: Griechenland (108.), Bulgarien (91.) und Ungarn (85.).

ANZEIGE

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Medien-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!