Die Kinder vom Rosenhügel

Auf der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Wiener Rosenhügel rennen die Ärzte in Scharen davon. Wie konnte es dazu kommen?

Lina Paulitsch
POLITIK, FALTER 22/22 vom 31.05.2022

Illustration: Schorsch Feierfeil

Ein 13-jähriger Bub, vergiftet, drei Packungen Paracetamol, rezeptfrei aus der Apotheke. Es ist der vierte Krankenwagen heute, und es ist gerade erst elf Uhr morgens. Sarah Meier* hatte noch keine Pause, gerade hat sie sich mit den Eltern einer Zwölfjährigen, die sich selbst verletzt hat, beraten. Jetzt muss sie entscheiden, wie mit dem Bub zu verfahren ist: Dabehalten oder nicht? Meier muss abschätzen, ob er morgen wieder versuchen wird, sich umzubringen, oder nicht.

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie auf dem Rosenhügel in Wien-Hietzing an einem Tag im Mai. Sarah Meier arbeitet erst seit wenigen Monaten hier und macht ihre Ausbildung zur Psychiaterin. Sie spricht mit dem 13-Jährigen, nur ein Facharzt darf eine Einweisung beschließen. Doch bis er Zeit findet, ist Meier auf sich gestellt.

„Es ist eigentlich ein absolutes No-Go, dass Assistenzärzte alleine solche heiklen Dinge entscheiden. Eine Unterbringung muss vom Gericht bestätigt werden. Es geht später auch darum, ob das Kind den Eltern abgenommen und fremduntergebracht werden muss“, sagt die junge Ärztin. Ihren echten Namen will sie nicht in der Zeitung lesen, es wäre ein Entlassungsgrund.

ANZEIGE
  2004 Wörter       10 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Politik-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 6 Monate FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!