„Der wahre Feind sind wir selbst“

Die Whistleblowerin Reality Winner deckte den russischen Einfluss auf die US-Politik auf. Und landete dafür im Gefängnis. Ein Gespräch über FBI-Verhöre, Galgenhumor und die Gefängnisindustrie

Martin Pesl
FEUILLETON, FALTER 23/22 vom 07.06.2022

Foto: Christopher Lee/Redux/laif

Ihr Name ist so real, dass manche es nicht glauben können. Aber Reality Winner braucht kein Pseudonym, berühmt wollte sie nie werden. Jetzt ist sie es doch, als die Person, die die bisher längste Haftstrafe aufgrund des US-Spionagegesetzes aus dem Jahr 1917 abbüßen musste.

Wegen ihrer Farsi- und Paschtu-Kenntnisse und ihrer Vergangenheit beim Militär hatte die gebürtige Texanerin Zugang zu Geheiminformationen. Im Mai 2017 druckte Winner in einem Moment der Wut auf Trumps Amerika ein Verschlussdokument aus, das eine russische Einmischung in die Präsidentschaftswahl 2016 beschrieb, schmuggelte es aus dem Gebäude, in dem sie arbeitete, und schickte es an das Aufdeckermedium The Intercept. „Es wird so viel geleakt, warum nicht das?“, dachte sie.

Wenige Wochen später stand das FBI mit einem Durchsuchungsbefehl vor ihrem Haus in Augusta, Georgia. Auf dem Transkript der 68-minütigen Vernehmung, die FBI-Agent Garrick auf Tonband aufnahm, basiert die Produktion „Is This a Room“ der New Yorker Theatergruppe Half Straddle (Premiere 2019), das nach Erfolgen in der Off-Szene am Broadway gezeigt wurde und ab Montag auch bei den Wiener Festwochen zu sehen ist.

ANZEIGE
  2193 Wörter       11 Minuten

Sie haben bereits ein FALTER-Abo?


Sie nutzen bereits unsere FALTER-App?
Klicken Sie hier, um diesen Artikel in der App zu öffnen.

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Jetzt abonnieren und sofort weiterlesen!

Print + Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • Wöchentliche Print-Ausgabe im Postfach
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren

1 Monat Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
Jetzt abonnieren

Digital

  • FALTER sofort online lesen
  • FALTER als E-Paper
  • FALTER-App für iOS/Android
  • Rabatt für Studierende
Jetzt abonnieren
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Feuilleton-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

12 Wochen FALTER um 2,17 € pro Ausgabe 25 Wochen FALTER um 3,20 € pro Woche
Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld. Unterstützen Sie uns mit einem Abonnement!